Mobile Menu
IATA Code
IATA: TXL
Geocoordinates
52.561111
13.289444
Loading...

Ankunft Flughafen Tegel

Deutschlands Regierungsflughafen Berlin-Tegel ist mit der Autobahn A111 an das Autobahnnetz angebunden. Den Automobilisten, die Fluggäste abholen, stehen die Kurzzeitparkstellen (PK) im Terminal A und vor den Eingängen des Terminal C zur Verfügung. Nur diese zwei Terminals sind für die Ankunft bestimmt. Für längeres Parken hat es im Parkhaus P1 beim Terminal A und Parkfeld P5 beim Terminal C sowie im weiter entfernten Parkhaus P2 Parkplätze.

Eine Taxizentrale befindet sich im Inneren des Terminal A, die andere vor den Eingängen zum Terminal C. Die Haltestellen der öffentlichen Busse liegen vor dem Zentralgebäude, welches sich beim Terminal A befindet. Diese fahren ins Stadtzentrum und zu den U-Bahn-, Regional- und Großbahnhöfen. Das Mietwagencenter ist im Parkhaus P2 untergebracht. Sämtliche Wege und Örtlichkeiten sind gut ausgeschildert.

Vom Flugzeug gelangen die Passagiere über die Ausweiskontrollstelle zur Gepäckausgabe mit den Kofferwagen. Danach kommt die Zollstelle und anschließend der öffentliche Bereich mit Behinderten- und normalen Toiletten sowie Babywickelstationen.

Beim Terminal A befinden sich diese Stellen direkt beim Fluggate und von da aus führen Fußwege, Rolltreppen und Fahrstühle zum Parkhaus P1 sowie zum Zentralgebäude. In diesem befinden sich Geschäfte, Imbissstube, Telefone, Fundbüro, Gepäckaufbewahrung, Geldwechselstellen und Geld- sowie Ticketautomaten für die öffentlichen Busse. Zudem hat es einen großen Touristen-Informationsschalter, der für Hotelvermittlung, Beratung betreffend den Busrouten und vielem mehr zur Verfügung steht. Eine Etage höher gibt es eine Apotheke, Reisemarkt und Restaurants.

Zwischen dem Terminal A und C, angrenzend zum Terminal B hat es eine Erste Hilfe Station.

Beim Terminal C ist die Ankunft auf der rechten Seite. In der öffentlichen Halle gibt es eine Snackbar, Geldautomaten, Internetecke und Informationsschalter. Ein überdeckter Fußweg verbindet den Terminal mit dem Zentralgebäude.

Allein reisende Kinder und Behinderte, die einen Begleitservice vom Flugzeug in die öffentlichen Hallen benötigen, müssen dies spätestens 48 Stunden vor dem Abflug dem Reiseveranstalter oder Fluggesellschaft mitteilen. Im Flughafen steht für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität (PEM) ein entsprechender Service bereit. Bei Bedarf werden Behinderte vom Flugzeug mit dem Rollstuhl in die öffentlichen Hallen begleitet. Allein reisende Kinder werden vom Personal der entsprechenden Fluggesellschaft den Bekannten/Verwandten in den öffentlichen Hallen übergeben. Diese müssen sich ausweisen.